Posts Tagged ‘political correctness’

Au … Aufschrei 51

Mittwoch, März 17th, 2010

März 2012: Die deutsche Presse geht an ihren eigenen Maßstäben zugrunde.

Prudenter agas et respice finem!

Dieser Aufschrei ist ein Fake! Doch wäre die deutsche Presse konsequent mit sich selbst, könnte es bald so weit sein: Die letzte Tagezeitung macht dicht, nachdem schon Tage zuvor das letzte Wochenmagazin am Ende war. Was ist geschehen?

(more…)

Leon Neschle 68 (9. Woche 2010)

Mittwoch, März 3rd, 2010

Das Interview zur Lage der Sozialen Marktwirtschaft

Kontrolliert der Staat die Wirtschaft, treffen die Lehrer statt der Manager die wirtschaftlichen Entscheidungen. Wer erwartet da Besserung? (Neschle)

Herr Neschle, Sie sind ein ausgewiesener Experte der Sozialen Marktwirtschaft …

Nein, nein, noch darf ich in Deutschland wohnen. Noch bin ich nicht ausgewiesen!

Aber Sie befürchten das?

Wenn es so weiter geht mit der schleichenden Wiedereinführung des Sozialismus durch den Erfolg der Linken, dann ja. Dann werden die Renegaten sicher nicht mehr dulden, die vom rechten Glauben des Sozialismus abweichen. Allen Andersgläubigen werden sie die böse Absicht unterstellen, den einzig moralischen Sozialismus torpedieren zu wollen.

(more…)

Au … Aufschrei 48

Freitag, Februar 26th, 2010

Kollateralschaden der Verdächtigungsgesellschaft oder Sexismus?

Käßmann-Kalamität und Käßmann-Käse

Keiner wollte ihn, sagen (fast) alle! Dennoch haben wir den Käßmann-Rücktritt. – Weil sie ihn selbst wollte! Doch warum wollte sie etwas, das kein anderer wollte? Und warum üben sich so viele im Verständnis für die Entscheidung, obwohl sie diese sachlich für falsch halten? Was erzeugt hier Wirkungen, die keiner will?

Den Schlüssel dafür gibt uns die Begründung von Frau Käßmann selbst: Sie befürchtet Häme und auf Dauer den Verlust ihrer Autorität als Bischöfin. Und mit dieser Befürchtung hat sie wohl leider, leider recht.

Warum aber stoppen wir nicht bei uns und anderen solche Häme und Missachtung des Menschlichen, das wir für uns selbst jederzeit beanspruchen? Es gibt einen einfachen Grund: Fahrlässige Verdächtigung und grundlose Häme werden bei uns nicht mehr sanktioniert. Verleumderische Gedanken und deren Verbreitung gehören mittlerweile zum „guten“ Ton. Viele freuen sich, davon zu lesen. Der Stil der Regenbogenpresse verbreitet sich schleichend über die gesamte Presselandschaft:

(more…)

Au … Aufschrei 47

Freitag, Februar 26th, 2010

Das Große Polit-Mobbing: Brandstifter als selbstgefühlte Biedermänner. Jetzt sind die Presse-Hunde von der Kette!

Westerwelles „heikles Bank-Honorar“

Sven Röbel mag ein honoriger Mensch sein. Aber das, was er für t-online schreibt, liest sich wie die Brand-Rede des Marc Anton, mit der er zur Ermordung Julius Cäsars anstiftet: „Ja, Cäsar ist ein ehrenwerter Mann. Aber … ?“ Und dann kamen nur Mutmaßungen und fahrlässige Verleumdung über Julius Cäsar. –

Natürlich sei bei der Rede Westerwelles vor der Liechtensteiner Bank LGT „juristisch“ alles sauber gewesen und die Einnahmen seien „ordnungsgemäß deklariert“. Aber …

1. diese Rede sei „politisch brisant“ (gewesen?),

2. Westerwelle gerate nach der Hotelaffäre schon wieder in „Erklärungsnöte“,

3. Bank und Gäste seien mit Zustimmung und „auf ihre Kosten gekommen“, was sich in „Zustimmung und Lachern“ dokumentiert habe,

(more…)